fbpx

Vier Klavierwerke von Marcus Sukiennik

Vier Klavierwerke von Marcus Sukiennik

Anstehende Neuerscheinungen in 2023

Im weiteren Verlauf des Jahres veröffentliche ich vier Variationen-Werke für Piano Solo.

Alle vier Kompositionen für Piano waren Ausgangspunkt für die gleichnamigen Arrangements für Streichquartett und Klavier. Diese erschienen bereits am 24.3. in dem Crossover Album „The C Chronicles“.

Für Musikliebhaber und Musikschaffende dürfte es interessant sein, die ursprünglichen Kompositionen für Piano Solo mit den Arrangements zu vergleichen. Die Piano Stimme blieb dabei übrigens unverändert. Die Streicher bilden eine Art Rahmen und lassen das Werk neu und frisch wirken.

Juni: Das Unwohlsein abschmecken

Den Anfang macht die dreiteilige Komposition „Das Unwohlsein abschmecken“: eine klassische Komposition für Piano Solo im Stile von Erik Satie angehäuft mit jazzigen, säulenartigen Klängen. Am 2.6.2023 erscheint die EP.

August: Kurze Weil

Weiter geht es mit dem fünfteiligen Werk „Kurze Weil“ am 4.8.2023. Kurze Weil” ist von filmischer Natur. Wie die Soundtracks eines Films scheint sich jede Episode auf eine bestimmte Stimmung und Szene zu konzentrieren, die sich voll und ganz entwickelt. 

Oktober: Sich seines Selbst vergewissern

Am 13. Oktober folgt der dritte Streich. Die Musik ist eine Reise ins Innere. „Sich seines Selbst vergewissern“ entfaltet sich in sechs Variationen und die neo-klassische Musik ist meditativ. 

Dezember: Seelenstreichler

Den Abschluss macht am 15.12. das viersätzige Stück „Seelenstreichler“. Hier geht es um Selbstliebe und darum, die schönen Dinge des Lebens wieder zu entdecken. Entsprechend ansprechend ist die Musik, die vielleicht den ein oder anderen an Ludovico Einaudi erinnert.

Release-Übersicht Juni-Dezember 2023

  • Alle EP’s auf den gängigenStreaming-Portalen 
  • Lern-Video (auf die Hände Ansicht)
  • Klaviernoten im Shop

The C Chronicles – Der Sound von Corona

The C Chronicles - Der Sound von Corona

Ein Projekt über die Corona Pandemie, gefördert von Neustart Kultur

Wie hat die Pandemie Sie persönlich getroffen und verändert? Oder gehörten Sie zu den wenigen, bei denen es fast unterschiedslos weiter ging? Ich habe diese Zeit als einschneidend empfunden. 

Geführt hat mich das zu einem größeren Projekt. Und das konnte ich unmöglich alleine machen. Einer der empfindlichsten Punkte war ja das fehlende Miteinander, der Austausch. Insofern war mir klar, die musikalische Zeitreise durch die Pandemie muss mit anderen Musikerinnen und Musikern stattfinden. Ursprünglich geplant als Live Konzertprogramm, ist es letztlich ein Studioprojekt geworden. 

Weiterführende Information

Neben der Pressemitteilung, gibt es einen sehr schönen Artikel und ein detailreiches Interview zu meinem neuen Album The C Chronicles im Magazin The Punk Head und eine Kurzbesprechung in der Express-Zeitung.

Video zur Veröffentlichung

Der Blogbeitrag wird noch ausgebaut

Album Cover The C Chronicles

“The C Chronicles” wurde komponiert, arrangiert und produziert von Marcus Sukiennik. 

Die Entwicklung des Programms, die Kompositionen und Arrangements wurden ermöglicht dank eines Stipendiums “Neustart Kultur”.

 Das Studioprojekt wurde eigenfinanziert.

Elektronisches Pressekit

The C Chronicles Release Übersicht

  • Das Album “The C Chronicles”  auf Streaming-Portalen bzw. zum download
  • Video zum Release
  • Noten

Bar-Musik für das Wohnzimmer: Piano Lounge 1

Bar-Musik für das Wohnzimmer

Piano Lounge 1

Mit Piano Lounge 1 präsentiere ich eine feine Auswahl meiner eigenen Kompositionen aus der Piano Bar des Excelsior Hotel Ernst. Mal chillig, mal groovig, bieten die Stücke einen abwechslungsreichen Sound  und entführen den Hörer in eine, wie ich hoffe, in einen angenehm schwerelose Stimmung. Beste Lounge-Musik, die sich sowohl zum entspannten Zuhören, als auch zur angenehmen Hintergrunduntermalung eignet. 

Den Anfang macht der schnelle, mit rockigen Elementen gespickte  Blues “The Opener”, Neben besinnlichen Balladen wie “Atme Seele, heile  Part III”, “Winterzeit” oder “Air Special“finden sich Soul, Groove oder Blues, etwa in den Kompositionen “Smile Blues”, “Swinging Vendome” oder “Cebit Trip”. Die Baronin tanzt ist ein Ausflug in lateinamerikanische Musik und ein Lieblingsstück eines Stammgasts. 

Das Album ist jetzt auch klanglich Up to Date: aufgenommen in High Resolution Audio (192 kHz, 32 bit), erscheint am 03.03.2023 auf den gängigen Streaming-Portalen wie AppleMusic, Spotify & Co. 

Wer die Musik gerne selbst spielen möchte, findet in meinem Shop das passende Notenalbum Piano Lounge | Vol 1.

Album Piano Lounge 1

Piano Lounge 1 (2023) Release Übersicht

  • Audio-Track auf den gängigenStreaming-Portalen 
  • Lern-Video (auf die Hände Ansicht)
  • Notenalbum im Shop

Meine Live Termine

Meine Live Termine

Nachdem in der Pandemie Live-Termine obsolet waren, führe ich auf vielfachen Wunsch meinen Terminkalender für Live-Auftritte wieder ein. Ich freue mich über Ihren Besuch!

Diese Woche (ohne Gewähr)
26.9..2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
27.9..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
29.9.2023 Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
30.9.2023
Hochzeitszeremonie Schloss Grünewald, private Gesellschaft
1.10.2023
Afternoon TeaExcelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr

Kommende Auftritte

Vergangene Termine

September

23.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
22.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
20.9..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
19.9..202
3 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

16.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
15.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
13.9..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
12.9..2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

10.9.2023 Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
8.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
6.9..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
5.9..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

3.9.2023 Private Feier, Landhaus Kuckuck 18-23 Uhr
2.9.2023
Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
1.9.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr

August

30.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
29.8..2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

23.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

17.8.2023 Babykonzert “Tanzendes Dreieck” im Leopold Hoesch Museum Düren 10:15-11 Uhr mit Anja Leu Animation, Gesang, Trompete und Marcus Sukiennik Piano
16.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
15.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

9.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
8.8..2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

1.8..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

Juli

30.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
30.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
29.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
29.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)

23.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)

16.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
15.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
11.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

9.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
9.7..2023 KURZFRISTIG ABGESAGT Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
8.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
8.7.2023 KURZFRISTIG ABGESAGT Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
7.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
5.7..2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

2.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
2.7.2023 Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 14:45–17:45 Uhr
2.7.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
1.7.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
1.7.2023Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
1.7.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr(Moulin Rouge Show 20 Uhr)

Juni

30.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
30.6.2023 Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
29.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
28.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
27.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

24.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
24.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
23.6.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
21.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
20.6.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

18.6.2023 Private Feier 15:30-17:30 Uhr – Marcus Sukiennik Trio mit Fritz Roppel Bass und George Tjong-Ayong Saxophon
18.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
17.6.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
16.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
14.6.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
13.6.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

11.6.2023 Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
10.6.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
7.6.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
6.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

3.6.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
2.6.2023
Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr

Mai

29.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
28.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
28.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
27.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uh(Moulin Rouge Show 20 Uhr)
27.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
26.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uh(Moulin Rouge Show 20 Uhr)
25.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
23.5.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

20.5.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
19.5.2023 Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
17.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

14.5.2023 Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
13.5.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
13.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uh(Moulin Rouge Show 15 Uhr)
12.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
11.5.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
9.5.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

6.5.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
6.5.2023 Trauung/Hochzeit 14-15 Uhr,
Hachidai Saito Violine & Marcus Sukiennik Piano, geschlossene Gesellschaft
5.5.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
4.5.2023Babykonzert “Kreisrund” im Leopold Hoesch Museum Düren 10:15-11 Uhr
mit Anja Leu Animation, Gesang, Trompete und Marcus Sukiennik Piano
3.5.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
2.5.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

April

30.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uh(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
30.4.2023 Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
29.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uh(Moulin Rouge Show 20 Uhr)
29.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uh(Moulin Rouge Show 15 Uhr)
28.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uh(Moulin Rouge Show 20 Uhr)
26.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uh(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
25.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
25.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo, Private Geburtstagsfeier 16-17 Uhr

22.4.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
21.4.2023
Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
19.4.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uh(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

15.4.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
14.4.2023
Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
13.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uh(Moulin Rouge Show 20 Uhr)
12.4.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uh(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
11.4.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uh(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

9.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
9.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
8.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
8.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
6.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
6.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
5.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
4.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

2.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
2.4.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
1.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
1.4.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)

März

31.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
30.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
30.3.2023 Babykonzert “Hüpfende Farben” im Leopold Hoesch Museum Düren 10:15-11 Uhr
mit Anja Leu Animation, Gesang, Trompete und Marcus Sukiennik Piano
29.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
28.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

26.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr(Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
24.3.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
22.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
21.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

19.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
19.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
18.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
18.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
17.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
16.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
15.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
14.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

12.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
12.3.2023 Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
11.3.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
9.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
8.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
7.3.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
4.3.2023 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
3.3.2023
 Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
1.3.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

Februar

28.2.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
26.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
25.2.202
3 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
25.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
25.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15 Uhr)
24.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
24.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
23.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
21.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
22.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
19.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
18.2.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
18.2.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
18.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13:30-14:30 Uhr (Moulin Rouge Show 15Uhr)
17.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
17.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
15.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
14.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
14.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 13-14 Uhr (Moulin Rouge Show 14:30 Uhr)
12.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
12.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
11.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
10.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
8.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
7.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
5.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
3.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea  Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
1.2.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)

Januar

31.1.2023Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
27.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Soloin der Piano Bar Excelsior Hotel Ernst 19-24 Uhr
25.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
24.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
23.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
22.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
22.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr
21.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
20.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
19.1.2023 Babykonzert
“Fliegende Punkte” im Leopold Hoesch Museum Düren 10:15-11 Uhr
mit Anja Leu Animation, Gesang, Trompete und Marcus Sukiennik Piano
18.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
17.1.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
15.1.2023 Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 15-18 Uhr
14.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo zum Afternoon Tea Excelsior Hotel Ernst 14-18 Uhr
13.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18:30-19:30 Uhr (Moulin Rouge Show 20 Uhr)
4.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
3.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Musical Dome 18-19 Uhr (Moulin Rouge Show 19:30 Uhr)
1.1.2023
Classic Light Cologne  Konzert “A Classical Voyage Through The Centuries” Kreuzfahrtschiff in Köln 22:30-23:30 Uhr
geschlossene Veranstaltung mit Bernhard Schwanitz Trompete, Jochen Schaal Kontrabass, Bärbel Hammer-Schäfer Schlagzeug, Marcus Sukiennik Piano
1.1.2023
Marcus Sukiennik Piano Solo im Wintergarten Excelsior Hotel Ernst 13-15 Uhr

Besinnliche Adventszeit mit Xmas Piano 1

Neueinspielung in High Resolution Audio

Besinnliche Adventszeit mit Xmas Piano 1

Vor genau 10 Jahren habe ich erstmals mein Live-Weihnachtsprogramm auf CD veröffentlicht. 

Für mich war es jetzt an der Zeit, eine neue Einspielung zu präsentieren, die die starken klanglichen Verbesserungen (Aufnahme in 192 kHz, 32 bit) meines Musikstudios wiedergibt.

Am Freitag, 25.11.2022 erscheint Xmas Piano 1 bei den gängigen Streaming-Portalen wie AppleMusic, Spotify & Co. Der Klang ist jetzt auf dem allerneuesten Qualitätsniveau. Viel Vergnügen und eine besinnliche Adventszeit.

Für Klavierspieler gibt es dazu das Passende Notenalbum Xmas Piano | Vol 1.

Xmas Piano 1 (2022) Release Übersicht

  • Das Weihnachtsalbum Xmas Piano 1 auf den gängigenStreaming-Portalen 
  • Lern-Video (auf die Hände Ansicht)
  • Klaviernoten im Shop

100 Jahre Deutsche Nationalhymne

100 Jahre Deutsche Nationalhymne

Neuerscheinung meiner Bearbeitung

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Deutschen Nationalhymne habe ich meine Bearbeitung neu eingespielt und heute, am 30.09.2022, auf den gängigen Streaming-Plattformen veröffentlicht.

Der Klang ist jetzt auf dem allerneuesten Qualitätsniveau. Genießen Sie es. 

Die passenden Noten gibt es in meinem Shop.

Album-Cover Deutsche Nationalhymne (2022)
Album-Cover Deutsche Nationalhymne (2022)

Ausführlicher Blogbeitrag

Mehr zur Deutschen Nationalhymne in meinem ausführlichen Blog-Beitrag: Die Deutsche Nationalhymne – ehemaliges Kaiserlied

Die DeutscheNationalhmyne (2022) Release Übersicht

  • Audio-Track auf den gängigenStreaming-Portalen 
  • Lern-Video (auf die Hände Ansicht)
  • Klaviernoten im Shop

Vertraute Liedform: Klassik-Pop-Crossover in der Pianobar 

Vertraute Liedform: Klassik-Pop-Crossover in der Pianobar

Das Klischee des egozentrischen Komponisten, der abgeschottet im stillen Kämmerlein über seinen Notenblättern hängt und von der Muse geküsst ein neues einmaliges Meisterwerk schafft, hält sich bis heute. Was bei diesem Bild aber zu kurz kommt: Auch Bearbeitungen und Variationen von Eigen- sowie Fremdkompositionen waren zu Bachs und Mozarts Zeiten weit verbreitet.

Für mich ist dies ein wesentlicher Kern des Musikmachens: sich auszutauschen, in einen Dialog zu treten. Neben dem Komponieren eigener Stücke, schreibe ich mit großem Vergnügen Bearbeitungen klassischer Melodien oder auch so mancher Volkslieder.

Mein neues Release, die Reihe Piano Classics, bringt zwei Sphären zusammen, die auf den ersten Blick eher weniges gemein haben: klassische Werke der Renaissance- sowie Barockzeit und Barmusik. Ein Klassik-Pop-Crossover sozusagen.

Liedform und Variation in der Musikgeschichte

Gehen wir noch einmal in der Musikgeschichte zurück. Variationenwerke und Lieder zählen zu den ältesten Musikformen. Das Besondere ist: Lieder verbinden alle Zeiten – von Renaissance und Barock bis in die zeitgenössische Popmusik. Musik lebt vom Austausch und von der Modifikation bestehender Motive, sie lebt von der Wechselbeziehung zwischen Form und Öffnung. Variationen prägten ebenso die Praxis alter klassischer Meister wie auch die der Musiker*innen im Blues und Jazz sowie die Remix-Kultur in der Popmusik.

Die Liedform mit ihren wiederholenden Elementen ist fest in unserer Kultur verankert, ihr simpler Aufbau und ihre eingängigen Melodien prägen unsere Hörgewohnheiten von klein auf.

Klassik-Pop-Crossover: Bach, Rameau und Telemann in der Pianobar

In meiner Laufbahn als Pianist habe ich mich mittlerweile durch ein vielseitiges Spektrum der klassischen Klavierliteratur durchgespielt und mein Repertoire über die Jahre um ganz unterschiedliche Werke klassischer Komponist*innen bereichert. Dieses Repertoire bildet die Ausgangslage für meine Auswahl der Bearbeitungen von Piano Classics. So steht die Liedform hier zwar im Vordergrund, nicht alle Stücke aber, die auf Piano Classicserscheinen, wurden von ihren ursprünglichen Urhebern in der Liedform verfasst. So stammen einige der Melodien auch aus größeren Werken, aus deren Kontext ich sie herausgelöst habe.

Piano Classics 1 erschien bereits 2014 als CD. Bei diesem Re-Release können Sie sich nun auf eine besonders gute Aufnahmequalität in High-Resolution Audio freuen. Die Kompilation umfasst Bearbeitungen von Johann Pachelbel, François Couperin, Georg Philipp Telemann und anderen. Einige Stücke sind leicht, manche auch ziemlich beträchtlich verändert. Zum Beispiel der Song „Die Muse küsst zartbitter“, eine Bearbeitung von Couperins „La muse platine“.

Piano Classics 2 setzt das Klassik-Pop-Crossover dann in chronologischer Reihe fort. Mit dabei sind unter anderem Melodien von Jean-Philippe Rameau, J. S. Bach, Georg Friedrich Händel und Domenico Scarlatti.

Einige der Originale zu den Bearbeitungen können Sie übrigens auch in meiner Klassikreihe Lebendige Tonwelt hören.

Musik geht durch den Magen

Gewöhnlicherweise spiele ich die Stücke zur Hauptessenszeit in der Piano Bar des Excelsior Hotel Ernst in Köln. Und auch beim Piano Brunch kommen die Piano Classics gut an. Denn obwohl die Originalstücke den meisten Zuhörer*innen nicht bekannt sind, schafft ihre Übertragung in die Liedform eine Atmosphäre, die vertraut ist und unaufdringlich einen idealen Raum für Essen und anregende Gespräche kreiert.

Selbst klassische Konzertgänger*innen sind meistens eher mit den Orchesterstücken der alten Meister bekannt und weniger mit Stücken aus der Klavierliteratur. Eine Ausnahme bildet der Song „Bach.a.rach“, zu finden auf Piano Classics 2. Hierbei handelt es sich um eine Bearbeitung des ersten Menuetts in G-Dur aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach – ein Stück, dass fast jede*r der/die Klavierspielen gelernt hat, irgendwann einmal selbst geübt hat.

Die meisten Reaktionen lassen sich wohl beim „Country Shuffle March“ erhaschen. Das zeigt sich nicht nur in so manch rhythmischer Bewegung der Gäste, auch Anwesende, die lediglich an der Pianobar vorbeigehen, laufen beschwingt.

Neuerscheinungen im März und April

Piano Classics 1 erscheint als digitales Re-Release in High-Resolution Audio am 18.03.2022. Die Erstveröffentlichung von Piano Classics 2 folgt darauf im nächsten Monat am 08.04.2022.

Reinhören können Sie in beide Kompilationen auf den gängigen Streaming-Plattformen: 

Piano Classics 1 

Piano Classics 2

Eine Fortsetzung der Piano Classics-Reihe ist übrigens geplant. Ein kleiner Vorgeschmack: Haydn, Schubert und Mendelssohn sind einige der bekannten Namen, die Sie auf Piano Classics 3 finden werden. Mit weiteren Bearbeitungen romantischer Stücke (u. a. Grieg, Schumann und Chopin) schließt auch Piano Classics 4 chronologisch an die Reihe an.

Bleiben Sie gesund – und vielleicht bis auf irgendwann bald in der Pianobar.

Herzlichst
Marcus Sukiennik

Album Cover Piano Classics 1

Neuerscheinungen im Monat März und April

  • Piano Classics 1 & 2 erscheinen auf  den gängigen Streaming-Portalen
  • YouTube Release Video
  • Lern-Video (auf die Hände Ansicht)
  • Klaviernoten als Notenalbum gedruckt (Piano Classics 1) und als PDF (beide Alben) in meinem Shop 
  • Leadsheet C-Stimme – Melodie mit Akkordsymbolen – gedruckt (Piano Classics 1) und als PDF (beide Alben)

Lieblingsstücke aus Klassik und Neoklassik

Lieblingsstücke aus Klassik und Neoklassik

Es gibt diese klassischen Melodien, die einem überall begegnen: im Café, als Hintergrundmusik eines Werbespots, in Warteschleifen, als Klingelton. Eingängige Melodien, die wir nicht müde werden zu hören. Von barocken Ohrwürmern wie Bachs Präludium in C-Dur aus dem Wohltemperierten Klavier hin zu Yann Tiersens Filmmusik für Die fabelhafte Welt der Amélie. Viel gespielt und viel geliebt – das haben die Stücke gemeinsam, die ich diesen Herbst in drei Neuerscheinungen veröffentliche.

In diesem Blogartikel geht es heute um populäre Lieblingsstücke, um Musik und Wohlbefinden und um eingängige Filmmelodien. Es geht unter anderem um eine Musik, bei der ganz in der klassischen Tradition das Klavier im Fokus steht: die sogenannte Neoklassik.

Klassik für die Pianobar

Wenn ich in der Pianobar oder auf Veranstaltungen spiele, gibt es eine Handvoll an klassischen Stücken, die immer wieder von Gästen angefragt werden. Eines davon ist Beethovens Für Elise. Zu meiner Verwunderung sind es auch viele junge Menschen, die sich diesen „Oldie“ wünschen.

Worin liegt die Faszination dieser Lieblingsstücke? Es ist zum einen ihre Eingängigkeit, die wiedererkennen, aber auch ihre emotionale Dimension, die bei jedem Mal hören etwas Neues entdecken lässt. Von einem Klassiker, der mich selbst fasziniert, habe ich zuletzt eine Bearbeitung geschrieben, die nun als digitale Veröffentlichung erscheint: Pachelbels Canon in D. Das Stück für Piano Solo beginnt ganz im Sinne der klassischen Tradition, entwickelt sich im Verlauf aber zu einem luftig-verträumten Arrangement.

Pioniere der Neoklassik

Womit wir auch schon bei einem Stichwort der Neoklassik angekommen wären: Denn zum Träumen lädt diese oftmals ein. Mit dem Release meiner EP Beloved Piano Songs veröffentliche die erste Auskopplung einer neuen Reihe, die sich beliebten Stücken des Genres verschreibt.

Zum Auftakt gibt es Stücke aus einem frühen Meilenstein der Neoklassik, der mit seinen melancholischen Klängen auch 20 Jahre nach Erscheinen noch eine internationale Hörerschaft berührt: Yann Tiersens ikonischer Soundtrack für Die fabelhafte Welt der Amélie. Ähnliches vermag die Musik des japanischen Komponisten Joe Hisaishi, weltbekannt geworden vor allen Dingen durch seine Filmmusik zu den populären Animes des Produktionshauses Studio Ghibli. Zur Veröffentlichung ausgesucht und eingespielt habe ich seinen besonders schönen Track Summer.

Pianist Marcus Sukiennik, Klassik und Neoklassik

Was ist Neoklassik?

Der Begriff Neoklassik wurde als Strömung durch den Musikjournalismus der 00er Jahre geprägt. Er beschreibt dabei aber keine feste Schule, sondern eher eine lose Bezeichnung für eine Musikrichtung, die Elemente der klassischen Musik mit Pop, Jazz oder auch elektronischer Musik mischt. Ganz deutlich steht dabei ein klassisches Instrument im Fokus: das Klavier.

Viele der neoklassischen Stücke zeichnen sich durch eine konsonante Harmonik und kurze wiederholende Segmente eingängiger Melodien aus. Es geht um eine ganz bewusste Reduktion der kompositorischen Mittel. Als Einflussgebende werden daher häufig Namen wie John Cage und Philip Glass, aber auch Eric Satie oder Frédéric Chopin genannt.

Die meisten neoklassischen Komponist*innen sind zugleich Pianist*innen. Zu den bekanntesten Vertretern der Neoklassik gehören Ludovico Einaudi, Max Richter, Nils Frahm, Ólafur Arnalds, Yann Tiersen, Jóhann Jóhannson und Yiruma. Zur Neoklassik zählt aber nicht ausschließlich Klaviermusik, auch andere Instrumentalist*innen bewegen sich in ihrem Feld. So beispielsweise die isländische Cellistin Hildur Guðnadóttir, deren Filmmusik zu Joker 2019 unter anderem mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Gefeiert werden die neoklassischen Künstler*innen mitunter wie Popstars. Einaudi hat aktuell 5,5 Millionen monatliche Hörer*innen bei Spotify – das sind genauso viele wie zum Beispiel die Hörerschaft von Janet Jackson.

Neoklassik: Zwischen Philharmonie und Pop

Aber warum ist Neoklassik jetzt eigentlich so beliebt und begeistert so viele Menschen? Zunächst einmal ist sie relativ einfach gestrickt. Minimalismus und Wiederholungen machen viele neoklassische Kompositionen zu eingängigen Stücken, die schnell vertraut wirken. Häufig zeichnen sie sich durch atmosphärische Klänge aus, sie transportieren Stimmungen und eignen sich daher unter anderem auch als Filmmusik besonders gut.

Gehört wird Musik heutzutage noch häufiger als früher von vielen Menschen vor allem zur Entspannung. Im Büro, während des Essens, bei der Hausarbeit zum Beispiel. Unaufdringlich und stimmungsvoll lässt neoklassische Musik einem den Raum, sie angenehm im Hintergrund wahrzunehmen oder sich ganz auf sie einzulassen und in sie einzutauchen. Auch haben neoklassische Künstler*innen in den letzten Jahren dafür gesorgt, ein neues Publikum in klassische Konzertsäle zu ziehen. Menschen, die mit Klassik sonst vielleicht eher nichts am Hut haben, bietet sie einen neuen Zugang.

Übrigens ist es ein Trugschluss, dass klassische Musik zu Lebzeiten von Beethoven und Co nie Hintergrundmusik war – denn auch sie wurde zu Zeiten für die Ergötzung am fürstlichen Hofe gespielt. Klar ist aber auch: Neoklassik ist ein Genre, das spaltet und ebenso gefeiert wie auch belächelt wird. Was halten Sie von neoklassischer Musik?

Neuerscheinungen im Herbst

Meine EP Klassik für die Pianobar erscheint am 08.10.21, die Single Canon in D for Piano Solo kurz darauf am 22. Oktober. Am 05. November erscheinen die Beloved Piano Songs 1 – wie immer zu hören auf allen großen Musikstreaming-Portalen.

Ihnen allen hoffentlich einen goldenen Herbst und bleiben Sie gesund.

Herzlichst
Marcus Sukiennik

Album Cover EP Klassik für die Piano Bar
Album Cover Canon in D
Album Cover EP Beloved Piano Songs 1

Neuerscheinungen Herbst 2021

  • Release EP Klassik für die Piano Bar am 08.10.2021
  • Release Canon in D am 22.10.2021
  • Release EP Beloved Piano Songs 1 am 05.11.2021
  • Klaviernoten Canon in D PDF in meinem Shop

Klavierliteratur für Anfänger und Fortgeschrittene

Klavierliteratur für Anfänger und Fortgeschrittene

Zeitspiel & Stücke aus dem Notenbüchlein für A. M. Bach

Diejenigen, die die eine oder andere Veröffentlichung von mir verfolgt haben, wissen es vielleicht bereits: Musikgeschichte ist mein Steckenpferd. Und es ist vor allem die Beschäftigung mit Musikformen und -strömungen aus verschiedenen Zeiten und Genres, die mich zu neuen Kompositionen inspiriert.

Das gilt auch für mein aktuelles Projekt, das diesen Monat erscheint – meine Klavierschule Zeitspiel. Was das Besondere an dieser Klavierschule für Anfänger*innen ist, darüber möchte ich heute ein bisschen erzählen.

Außerdem, fortgeschrittenere Klavierspieler*innen aufgepasst: Wer nach der Anfängerschule langsam den nächsten Schritt wagen möchte, für den oder die ist vielleicht das Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach etwas. Mehr dazu lesen Sie in diesem Blogbeitrag.

Zeitspiel: A New Approach – oder eben auch nicht

Über Klavierliteratur für Anfänger*innen habe ich schon einmal früher in diesem Sommer geschrieben. Nämlich zu Béla Bartóks Mikrokosmos und Klavier spielen – mein schönstes Hobby von Hans-Günther Heumann (zu dem Beitrag geht es hier).

Als erfahrener Musikpädagoge unterrichte ich nun seit fast 30 Jahren Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Klavierspiel. Dabei kommen bei mir eine ganze Reihe an unterschiedlichen Unterrichtsmaterialien zum Einsatz. Mitte der 90er-Jahre habe ich selbst einige Stücke komponiert, mit denen Anfänger*innen ein leichter, spaßiger Einstieg in die Klangwelt des Klaviers gelingt. Jetzt veröffentliche ich sie zum ersten Mal – in einer frischen Auswahl an über 100 kurzen selbstkomponierten Stücken unter dem Namen Zeitspiel – eine Klavierschule der besonderen Art.

Zeitspiel ist eine Sammlung leichter Stücke, die sich hervorragend für Beginner*innen eignen. Sie ist ein bisschen anders als viele klassische Klavierschulen, denn auf die typischen Fingerübungen und Etüden wird man hier nicht stoßen. Stattdessen liegt ihr Fokus darauf, Lernende von Beginn an in die tonale Vielfalt des Instruments einzuführen und seine verschiedenen Klangmöglichkeiten zu entdecken. Kurzum: direkt Musik zu machen.

Denn Klänge jenseits des gewöhnlichen Dur-Moll-Systems finden nur selten in der Standardliteratur für Anfänger*innen Erwähnung – und das ist schade. Die Lehrstücke aus Zeitspiel setzen daher auf eine Vielfalt an Tonmaterial, die Einsteiger*innen intuitiv an musikalische Kompositionsbausteine heranführt: Von Pentatonik und aus Tetrachorden zusammengesetzten Kirchentonleitern über Jazz- hin zu ganz neu kreierten Skalen.

Auch im Hinblick auf das Lesen und Spielen lernen von Taktarten möchte ich Lernenden mit Zeitspiel gute, abwechslungsreiche Optionen bieten. Mit einem Blick über den Tellerrand der sonst häufig ausschließlich behandelten europäischen Musikgeschichte.

Weiterführende Unterrichtsliteratur: Das Notenbüchlein für A. M. Bach

Weiter gehts mit einer Empfehlung für Lernende, die schon etwas weiter fortgeschritten sind. Es ist sicher kein Geheimtipp, aber dennoch eine sehr schöne, didaktisch wertvolle Sammlung: Die Notenhefte, welche J. S. Bach seiner als Sängerin ausgebildeten Frau Anna Magdalena schenkte.

In die beiden überlieferten Notenbücher von 1722 und 1725 notierte Bach zahlreiche Klavierstücke verschiedenster Stile, von denen insbesondere zwei den meisten wohl bekannt sein dürften. Nahezu jede*r Klavierlernende dürfte die Menuette in G-Dur und G-Moll irgendwann schon einmal selbst geübt haben. Besonders wertvoll sind die kurzen Stücke für die Ausbildung der Koordination, also dem Zusammenspiel beider Hände.

Übrigens, ursprünglich stammen die beiden Menuette nicht von Bach selbst, sondern aus einer Cembalo-Suite des Komponisten Christian Petzold. Das fand der Musikwissenschaftler Hans-Joachim Schulze 1979 heraus. Denn das Notenbüchlein umfasst neben Eigenkompositionen Bachs auch Klavierstücke und Liedbearbeitungen anderer Komponisten.

Die kurzen, filigranen Stücke aus dem Notenbüchlein für A. M. Bach bieten mit ihrem tänzerischen Charakter nicht nur Klavierspieler*innen eine Freude, sondern auch Zuhörenden einen wahren Ohrenschmaus. 9 ausgewählte, besonders schöne Stücke des Klassikers habe ich jetzt in High-Resolution-Audio aufgenommen – sie erscheinen in Kürze als kleines Best-of.

Klavierunterricht in Köln

Sie möchten Klavierstunden nehmen? Auch während der Corona-Pandemie gebe ich Klavierunterricht in meinem 36 qm großen Studio in Köln-Mühlheim (selbstverständlich mit Abstand und unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen) oder auf Wunsch auch online. Fürs Selbststudium produziere ich außerdem Musikvideos zum Zuhören, Zuschauen und Lernen. Schauen Sie auf meiner Unterrichtsseite und meinem Youtube-Kanal vorbei.

Neuerscheinungen im Monat August, September

Meine Klavierschule Zeitspiel veröffentliche als digitales Notenbuch mit begleitender Einspielung am 20.08.21. Die schönsten Stücke aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach erscheint am 10.09.21. Hören Sie in meine Releases rein: auf Spotify, Apple Music, Deezer und Co.

Ich wünsche einen schönen Sommer und bleiben Sie gesund.

Herzlichst
Marcus Sukiennik

  • beide Alben zu hören auf den großen Streaming-Portalen
  • Video Neuerscheinungen August/September 2021
  • Das Notenalbum Zeitspiel gibt es bald in meinem Shop
  • Die Klaviernoten vom Notenbüchlein sind beispielsweise  im Schott Verlag erschienen

Live-Musik Corona-Update

Live-Musik Corona-Update

Nicht nur die Inzidenzen sind derzeit in Köln sehr niedrig. Ich freue mich mitteilen zu können, dass ich zweimal geimpft bin und den vollständigen Impfschutz genieße.

Gastronomie & Hotels öffnen

Gastronomie und Hotels haben geöffnet. Ausgehen, gut Essen und Trinken ist endlich wieder möglich.

Veranstaltungen

Vielleicht gibt es auch erste Veranstaltungen. Ich bin bereit und sehe Anfragen mit großer Freude entgegen.